Meine Rezepte …(inzwischen) VEGAN… mit ganz viel Lebensfreude!!! SIMPEL & SCHNELL = LECKER & GESUND !!!

Beiträge mit Schlagwort ‘Sproßen & Keime’

Spitzkohl/Möhren-Salato

Abends essen wir fast immer nur einen großen Salat… und damit es nicht langweilig wird „erfinde“ ich immer wieder neue…

Jo… uns hats geschmeckt!

*

2 gehäufte Eßl. weißes Mandelmus mit Tee verrühren, einen guten Schuß ErdbeerEssig, salzen & pfeffern

1 rote Zwiebel und ein Bund Petersilie

1-2 Handvoll gehackte Walnüsse

  • Spitzhohl ganz fein hobeln
  • Möhren  fein reiben

gut vermengen…

eine Portion frische Keime (hatte heute eine Mischung) mit dazugeben

—————-FERTISCH! ———————————😀

***

bei fb gefunden:

YES!!!

*

Advertisements

von Keimen & Sproßen

Vor vielen Jahren hab ich schon mal Keime & Sproßen selber gezogen … und wies so ist … irgendwann hatte ich keine Lust mehr.

Tatsache es ist SUPER GESUND!!! Es macht kaum Mühe und so freue ich mich, daß ich seit einigen Monaten wieder Keime & Sproßen selber habe. 😀

Angefangen hab ich wieder mit einem sehr praktischen „Fertigprodukt“, das ich in einer veganen Box hatte:

Sehr praktisch! Die SamenMischung ist in einem kleinen Säckchen, das muß man erst einweichen, auf einen Teller legen und dann noch einige Tage durchspülen…

..und schon hat man die leckersten frischen Keime!

*

Dann konnte ich hier auch wieder Samen (lose) kaufen und holte mein altes System hervor.

Das ist genau so einfach, nimmt kaum Platz ein und man kann sofort mehrere Schalen ansetzen. (und es ist preiswert!)

Auch da werden die Samen einige Tage mit Wasser gespült… und schon kann man „ernten“.

Bisher habe ich nur eine Mischung und Alfalfa, es gibt aber noch jede Menge andere Samen die man keimen lassen kann. Da lohnt es sich mal etwas zu probieren.

***

Ich hatte vor allem mit dem Selberziehen aufgehört, weil in den Büchern stand, daß man die Samen warm stehen haben müßte, sonst würde das nicht klappen. Meine Küche hat aber keine Heizung und da ist es echt kalt jetzt im Winter! So gegen 5 -10° in der Regel.

Es klappt aber trotz der niedrigen Temperatur ganz wunderbar!!!  🙂

*

Sehr lecker auf Brot oder Knäckebrot mit veganem Aufstrich, so fängt der Morgen gleich gut und mit vielen Nährstoffen an.

Kann ich nur jedem empfehlen, gesund, lecker, preiswert… 🙂

*

Es gibt auch einzelne KeimGläser, da muß man mal sehen was einem besser gefällt. ..und was man ausgeben möchte. Man kann auch ein altes Weckglas nehmen und Molton (oder ähnliches ) drüber spannen.

Ich finde die „Türme“ besonders praktisch und habe drei davon…so kann ich wirklich immer viele frische Keime ziehen.

Paßen in fast alle Salate, zu veganen Burgern, aufs Brot und wenn man hat nicht mehr weiß wohin auch in Tomatensoßen und… und und…  😉

***

„Tufo-Speise“

Immer wieder wurde ich gescholten wenn ich von (veganem) Rührei ohne Ei geschrieben habe. Auch bei anderen Gerichten wurde das „Nachmachen“ gerügt.

Zuerst einmal, das sind NICHT meine „Erfindungen“.. und ich denke man hat die Begriffe übernommen damit man als Einsteiger etwas vertrautes hat… mich persönlich störte es auch nicht.

EGAL….

so sah das also gestern auf dem Teller aus:

005

Tufo-Speise  😉   …. (Rührei ohne Ei)

so gehts:

1. Pfanne: Tufo Natur, zerbröseln und in Rapsöl anbräunen, salzen, Kurkuma, Paprika

dann Seidentufo zugeben uns noch etwas weiter braten lassen

 

2.Pfanne: Zwiebeln und Knobi in Rapsöl anbraten, einige Tomaten dazu, (einen Spritzer Agavendicksaft) und schmurgeln lassen… Salz, Kräuterpfeffer grün (Chimmi-Churri mild), Paprikaflocken (edelsüß), — Petersilie

 

Dann beides vermischen und mit etwas Brot servieren, dazu eine kleine Handvoll Keime (gemischt)

Kalt schmeckt es mir besonders gut!

70

Salat… auch mal wieder

Ich bin nicht so der tägliche Salatesser, eigentlich sollte man das ja tun….

009

..für zwei:

1 Salatherz,  3 große Champignons, 3 Tomaten, 1 Handvoll gemischte Sproßen, eine kleine rote Zwiebel

Dressing aus: Olivenöl, Essig Balsamico  Senf mit Honig, Salz & Pfeffer (etwas Tee oder Wasser zum verdünnen) im kleinen Schraubglas verschütteln

Sesam, Sonnenblumenkerne und Chiliflocken…       FERTISCH

Süßkartoffeln mal anders

Heute habe ich Süßkartoffeln geschält, in Scheiben geschnitten und mit etwas RapsÖl bepinselt, leicht  gesalzen und mit italienischer Kräutermischung bestreut, dann  im Backofen gebacken.

Veganes Rührei aus Tofu, Natur und Seidentufo (hab ich schon oft beschrieben)

In der Pfanne einige Zwiebeln,  Knobi , einige eingelegte Tomaten und mehrere frische Tomaten, das alles schmurgeln lassen, Salz, einen Schuß Agavendicksaft, italienische Kräutermischung  und Petersilie zum Schluß. (Einige Keime & Sproßcn, wer hat)

Gut hats es geschmeckt, herzhaft und lecker!

 

Zur Erinnerung…

Zitronen/Knoblauch Geheimnis

Veröffentlicht am März 24, 2010by

Heute habe ich wieder eine Portion “Jungbrunnen” gemacht.

http://follygirl.designblog.de/kommentare/geheimtipp….918/  )

Und für alle, die es noch nicht kennen… das tut dem Körper so richtig gut…  eine Art Frühjahrsputz für die Adern… und hat auch noch andere tolle Wirkungen.

30 Knoblauchzehen und 5 Zitronen (WICHTIG…BIO!)

Knoblauch putzen, Zitronen ganz verwenden… in den Mixer geben, mit einem viertel Liter Wasser, kleinhacken…

in einen Topf schütten und einen 3/4 Liter Wasser dazu, kurz aufkochen lassen….

durch ein Sieb abropfen

den abgetropften RestBrei wegwerfen

in Glasflasche füllen abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren

Jeden Tag ein Pinnchen trinken…

Wer will kann auch noch einen Durchgang machen, oder auch jederzeit!

Wir schwören mittlerweile darauf…

was ist reduziert?

Ich habs ja schon mal geschrieben, ich guck gerne mal in die Truhe mit den reduzierten Dingen… oft kann ich dort was gebrauchen…

So lagen beim letzten Einkauf 2 mal -fertige- Kräuterspätzle da (JA MIT EI, ich weiß es), der beste aller Ehmänner mag die ganz gern.

… und so sah das dann aus

das Gemüse:

wie immer einige Zwiebeln und Knobi anbraten, dann etwas Tomatenmark und etwas Zucker auch kurz anbraten,

mit Sojamilch, Tee oder vegetarischer Brühe angießen (wenig!), einige bunte Paprika klein schneiden, Salz & Pfeffer, wer mag italienische Kräutermischung und Chilliflocken…. Deckel drauf und garen, aber nicht zu weich.

In einer anderen Pfanne gewürfelten Tofu (z.B. mit Mandeln) braten und gut würzen.

Eine Schale frische Mungobohnen (selbstgezogen) mit erwärmen  und zum Schluß ein Bund gehackte  Petersilie.

Die Spätzle werden in einer Pfanne mit Margarine oder etwas  Öl nach Anleitung leicht gebräunt.

(reichte noch mal für den Abend, ließ sich gut aufwärmen, einfach noch etwas Sojamilch zugeben)