Meine Rezepte …(inzwischen) VEGAN… mit ganz viel Lebensfreude!!! SIMPEL & SCHNELL = LECKER & GESUND !!!

Beiträge mit Schlagwort ‘Aktionen’

meine 1. „Lucky-Vegan-Box“

020

Eine Geschichte mit Hindernissen, bestellt & bezahlt schon Ende Februar, die Box sollte dann am 15. März kommen. Leider bekam ich aber keine… ich wartete … und vergaß  es … 😦
Anfang April fiel mir die Lucky-vegan-Box wieder ein, ich fragte nach… etwas später dann die Antwort, da wäre wohl etwas schief gegangen, ich bekäme sie aber noch zugeschickt.
Am 12.4. nun kam sie endlich an!
Nett verpackt, mit 8 Produkten und einem Armband als Geschenk.

021

Es lohnt sich auf jeden Fall, man lernt neue Produkte kennen, (es macht ja auch Spaß sich überraschen zu lassen), der Warenwert ist mit 27.63 € angegeben.. dafür bezahlt man aber nur inklusive Porto 14.90 €.

026

Diesen Drink haben wir gleich probiert, wirklich sehr erfrischend und lecker, allerdings auch nicht ganz preiswert.

Dies Eiswaffeln kamen leider zerbröselt an.. da ich noch einen Rest KoskosSahne hatte wurden sie auch gleich verputzt. 🙂 

035

Der GemüseAufstrich hat uns gut geschmeckt, herzhaft – Erbsen mit Basilikum .. echt LECKER!

009

Der Textilerfrischer hat einen sehr angenehmen Geruch, ich kann ihn gut gebrauchen. Es gibt noch viele verschiedene vegane Reinigungsprodukte von „Attitude“.

LEIDER!!! ist dieses Produkt so gar nicht meins..(ich möchte nichts nur Wasser einrühren und fertig.. der Gedanke widerstrebt mir.).. und LEIDER war das Ergebnis wie befürchtet.. es schmeckt nicht! Sogar der beste aller Ehemänner hat es nicht gemocht.. „…wie Pappe ..oder wie Tapetenkleister“ waren seine Worte.

095

Da wir fast jeden Morgen unseren leckeren Brei essen.. werde ich den weißen Chia nun obendrauf streuen…

097

..oder auch über Salate … sehr lecker! (Klick auf Bild fürs Rezept) 🙂

 

Pfannkuchen aus der Tüte.. so Recht erschließt sich mir der Sinn nicht… da wir sonst unser Mehl frisch mahlen, ist das kein Produkt das wir jemals kaufen würden. 

Ich habs natürlich probiert, nur mit Wasser angerührt und in der kleinen (20 cm) Pfanne gebraten, es kamen 9 Stück dabei heraus.

Ja.. man kann es essen, allerdings besonders lecker ist es nicht… ich mochte es nur mit viel Süße!!! (z.B. KokosZucker)

141

Das Glas ist noch nicht offen, wir haben es noch nicht probiert.

(ich trage es nach )

Der beste aller Ehemänner mag es gerne. 😀

018

***

Nachsatz:

Nun hatte ich eigentlich am 15. eine neue Box erwartet, (man schließt ein Abo ab, kann aber jederzeit kündigen… ich habe NICHT gekündigt!), aber da kam auch am 16. nichts. So werde ich mich also wieder da melden müssen.. NEIN, das ist nicht so sehr erfreulich.

***

eine Veganerin macht einen heroischen Selbstversuch…

…sie geht den umgekehrten Weg (so wie Fleischesser immer mal wieder todesmutig für einige Tage VEGAN leben.. und oft schon nach Stunden unter Mangelerscheinungen leiden müssen… 😉  ) .. sie ißt ganz bewußt tierische Produkte.

>>> Bitte selber lesen

***

bei fb gefunden:

11817230_938516942856391_232170333785904730_n

*

GesundheitsWahn

beb7e1b9e036b80d2abeb188952d411f

>>> GUCKST DU?

Also ist man nicht zu dick/dünn/groß/klein…

man lebt vielleicht nur nicht in der richtigen Epoche!

***

Okay… heute mal kein Rezept, dafür aber einige Gedanken:

Essen verliert immer mehr Wert… es wird vieles immer billiger und es wird immer mehr konsumiert. Vor allem beim Fleisch  ist es eine furchtbare Entwicklung, die auf Kosten der (Nutz-)Tiere geht.

Essen wird immer teurer, weil man heute Supperfoods und andere „hochwertige“ Dinge zu sich nehmen soll, um GESUND zu sein/bleiben/werden.

Essen ist aber auch inzwischen sowas wie ein Statussymbol geworden,  arme Menschen ernähren sich in der Regel minderwertiger.

Essen hat aber auch was mit Wissensstand/Bildung zu tun.

Essen hat ganz bestimmt auch mit Geld zu tun.

***

Ich beobachte eine für mich merkwürdige Entwicklung, Essen hat nicht mehr in erster Linie mit Genuß und satt werden zu tun, nein heute muß man dazu immer gleich eine wissenschaftliche Theorie haben. Da wird jede Zutat,  jeder Bestandteil genau untersucht und je nach Ideologie ist das dann gut, sehr gut … oder ganz schlecht!

Es gibt inzwischen mehr ErnährungsFormen, als ich zählen kann… und jede ist die einzig WAHRE und RICHTIGE!

***

Was für die einen gesund ist, wird von den anderen verteufelt. Zurück bleibt der Verbraucher und wird immer ratloser. Sobald man anfängt sich über seine Ernährung Gedanken zu machen, hat man einen weiten Weg vor sich.

Da gibt es die, die alle Bücher zum Thema lesen, sie immer auf dem „neuesten“ WissensStand. Sie alle suchen den richtigen Weg um ganz alt zu werden, dabei aber auch super gesund und möglichst knackig jung zu bleiben.

*

Aber zurück zu den verschiedenen Ernährungsformen, da ich selber mich bemühe vegan zu leben gehe ich mal darauf ein.

NEIN, das Leben wird nicht unbedingt leichter wenn man sich dazu entschlossen hat. Ich wohne auf dem platten Land, hier gibt es keinen BioLaden (der ja auch nicht nur vegane Sachen hätte)  oder ähnliches.

Auch trifft man immer wieder auf Unverständnis und muß sich und seine Ernährung rechtfertigen. Macht keinen Spaß!

*

Zur Verunsicherung tragen auch die immer neuen Meldungen bei.. Jahrelang war es ein absolutes MUSS, möglichst alles nur in BIO Qualität zu kaufen. Nun hörte ich wiederholt, das wäre nicht erwiesen, das es wirklich viel besser wäre.. es hätte vielmehr mit der Einstellung zu tun. (Ich kann sagen ich esse kaum Bio, denn erstens kann ich es hier nicht gut/gar nicht bekommen und zweitens ist es mir oft zu teuer.)

*

Dann wurde Jahrelang Soja als so sehr gesund angepriesen… auf einmal ist genau das Gegenteil der Fall.. man soll es möglichst wenig essen weil ungesund!! (Auf die ewigen Diskussionen um dem Anbau gehe ich hier heute nicht ein.)

*

Das Angebot an Nahrung ist so vielfältig wie nie, ob wir allerdings das Essen um den halben Globus fliegen /transportieren sollten?… auch das Angebot an „FertigNahrung“ nimmt immer mehr zu. Die Leute haben keine Zeit oder keine Lust täglich selber zu kochen.. das soll schnell gehen, wenn man sich allerdings mit den Zutaten befaßt vergeht der Appetit.

***

Ich hab auch kein Patentrezept, ich denke nur, ich versuche möglichst gesunde, einfache Mahlzeiten zu kochen. Bemühe mich, aber ganz ehrlich, manchmal möchte ich alles vergessen und einfach nur noch essen auf was ich Lust habe.

(Aber dann würde ich bald rollen, den  ich mag alles was Schlickerkram ist  leider zum Glück! vertrage ich das gar nicht mehr. Es hieß vor über 25 Jahren, wer VOLLWERTIG ißt, der verliert den Heißhunger auf Süßes. Quatsch, ich mags immer noch gerne süß.)

Zucker wird als ganz, ganz schlecht verteufelt.. daß hat zur Folge, daß ich ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich meinen Tee mit Rohrzucker süße. (Nein ich mag kein Stevia! und NEIN, ich mags nicht ungesüßt!!!)

*

Da haben wirs.. das schlechte Gewissen das man nun immer öfter hat.. weil man eben nicht korrekt gegessen hat.. weil man nicht an dieses oder jenes vorher gedacht hat.. weil man Schuld ist an der Ausbeutung der Kinder/Menschen…  weil man auf sein Gewissen lädt, das Millionen von Tieren qualvoll leben/sterben… weil der Planet kaputt geht durch unsere Gier.. weil woanders immer noch Menschen verhungern, während es mir hier gut geht! (die Liste ist sicher nicht vollständig…)

**

Der Zusammenhang von GESUNDHEIT und Nahrung …

…baut einen enormen Druck auf. man möchte natürlich immer gesund sein und es auch immer bleiben. Es wäre falsch zu sagen , wenn man nur gesund genug ißt, kann nichts passieren, dann bliebe man immer fit!  Diesen  Versprechen sollte man mit Skepsis begegnen!

Wenn wir nun hören, das jemand krank ist kommt dann der Gedanke: „Hat er vielleicht selber Schuld weil .. falsch gegessen und ungesund gelebt?“ Natürlich gibt es da einen Zusammenhang, aber eben keine Garantie!

(Ich bin inzwischen mißtrauisch wenn man mir GESUNDHEIT verspricht… wenn ich nur so und so lebe oder das und jenes kaufe… dann kann mir nichts passieren. Warum war ich dann zweimal sehr ernsthaft erkrankt und habe Jahre gebraucht um  mich einigermaßen zu erholen … und das bei guter Ernährung?)

***

Ein sehr schwieriges, fast unerschöpfliches Thema.

Man sollte für sich den Druck raus nehmen, sollte sich seines Lebens erfreuen, seinen Hobbies nachgehen, tun wozu man Lust hat… und dann zwischendurch was leckeres essen!

***

obst-gemuese-03

Am Rande erwähnt:
Eigentlich wollte ich Euch auf die Meßgeräte hinweisen, die nun in einigen Reformhäusern stehen. Doch inzwischen bin ich mir nicht sicher, ob man dadurch nicht wieder zusätzlichen Druck aufbaut. Sind die Ergebnisse wirklich echt? Ich weiß es nicht, kann es auch nicht einschätzen. 
Wir waren da, hatten beiden einen sehr schlechten Wert (beide den gleichen!?).. und uns wurde gesagt, wir sollten weniger Rauchen, weniger Alkohol trinken, etwas weniger Fleisch essen  und auf jeden Fall müßten wir noch  DIES und DAS zuführen und uns würde offensichtlich so vieles fehlen, also unbedingt MEHRERE Nahrungsergänzungsmittel kaufen!!! und auch hin und wieder mal was „frisches“ essen!!!
+
Wir rauchen seit fast 10 Jahren nicht, trinken keinen Alkohol, essen kein Fleisch oder andere tierische Produkte seit vielen Jahren schon..  Hmm??? Außerdem benutze ich viele der sogenannten SupperFoods praktisch täglich.. auch schon über einen langen Zeitraum.
+
Ich fragte nach, ob das nicht eine Aktion mit einer veganen Ernährung sei.. „Nein.. das ist heute alles anders. (???) Darum geht es  gar nicht, das ist auch nicht sehr sinnvoll. Nun geht es um die Produkte die man dafür kaufen soll! Die brauchen Sie beide wirklich ganz dringend!“

***

Anschließend fand ich noch eine >>> TalkShow genau zu diesem Thema!

Hab ich mir dann angesehen und es war sehr interessant!  🙂

***

WICHTIG!!! Liste der Firmen OHNE Tierversuche

***

WICHTIG zu wissen!!!

>>> HIER

kann man Listen finden Hersteller/ Produkte/ Läden..

tierversuchsfreie Kosmetik!!!

***

hase_0172

BITTE unterschreiben!

*~*~*

bezorger30

>>> unbedingt ANSEHEN!!!

>>> INFO Oxfarm  – da bitte unterschreiben!!!

*~*~*

Sag NEIN zur Milch !!!

Das hab ich gerade bei  >>> Miss Vivi gefunden und muß es natürlich gleich mitbringen, denn die Kühe liegen  mir schon seit Jahren am Herzen.

aktionswoche300x250
*
>>> HIER alle Informationen

~~* Ein Seelenwärmer geht auf Reisen! Teil 2* ~~

>>> HIER habe ich ja schon von dieser netten Aktion berichtet.. und nun ist das Buch also bei mir angekommen. 

Es sind viele schöne Rezepte „gegen das Frieren “ darin zu finden … sogar einige vegetarische und auch vegane! 

Da es heute hier sehr kalt und regnerisch ist habe ich einen Nachtisch als Hauptmahlzeit serviert!

*

Honigfrüchte (S. 122)

(ich habs ein ganz kleines bißchen vereinfacht, Ihr wißt ja, faule Köchin  die ich bin 🙂  )

.

100 g Walnüsse grob gehackt und ohne Öl gebräunt, beiseite stellen

.

2 Eßl Honig kurz erwärmen, dazu 2 kleine Stücke Ingwer ganz fein gewürfelt geben und einen knappen Teel. VanilliePulver

009

12 Aprikosen, halbieren, entkernen und in eine feuerfeste Form legen, (mit Aslan eingefettet) — die Honig-IngwerMischung drüber geben

bei 180° Umluft, vorgeheizt, knappe 15 Minuten

.

Die Aprikosen auf einem Teller legen, mit etwas Zimt bestäuben und die Walnüsse dazu geben.

*

(Ich hab die Früchte nicht gehäutet, so stand es im Rezept, und den Inger hab ich ganz genommen, nicht nur den Saft)

*

soweit das Rezept!

012

…und so sah dann mein Teller aus  🙂

Mit VanillieEis und KokosSahne… einTraum! …und trotz Eis ist uns jetzt ganz warm geworden!

Ich werde es auch noch mal mit Pfirsichen versuchen.

*

Das waren vier Portionen, die heute Mittag haben wir lauwarm gegessen und die andere essen wir kalt.. wird aber mit Sicherheit genauso gut schmecken.

*

Durch durch den Honig nicht VGEAN, aber man könnte ihn sicherlich ersetzen.

***************

Vielleicht hat jetzt noch jemand Lust bekommen?

Dann meldet Euch doch einfach kurz an, das Buch, besser die beiden Bücher, sollen noch recht lange auf Reisen gehen!