Meine Rezepte …(inzwischen) VEGAN… mit ganz viel Lebensfreude!!! SIMPEL & SCHNELL = LECKER & GESUND !!!

Archiv für die Kategorie ‘Vegan’

Blumenkohl mit Curry-Soße zu Grünkern

~Hey..ich hab sogar WeihnachtsTeller~  😉  

REZEPT:

  • Grünkern aufstellen und garen
  • Blumenkohl im Dampf garen

die Soße:

  • 2 große Zwiebeln würfeln + 2-3 Knobizehen +  Salz, in Kokosöl anschwitzen
  • 2 gehäufte Teel. weißes Mandelmus
  • 1 Handvoll Hefeflocken
  • das Wasser vom Dampfgaren  (wenn nötig noch Wasser oder Tee  zugeben)

alles gut verrühren und aufkochen lassen, dickt dann ein…

würzen mit  je einem knappen Teel. ⇑⇑⇑

noch mal abschmecken… aufgeben und FERTIG!!!

🙂 Ausgesprochen schnell & einfach  und SUPER LECKER!!!

***

bei fb gefunden:

*

Advertisements

genau richtig für kalte Tage!

Abends hab ich die Minestrone eingeweicht …und heute morgen schon gekocht.

Kochzeit ⇑ ca 60 min (ohne Salz!)

(Einweichwasser immer wegkippen!! – Kochwasser, wenn noch was übrig bleibt, auch weggeschütten..)

~Stangensellerie, Zwiebeln, Knobi, Möhren, Pastinaken + 2 Lorbeerblätter~

alles klein schnibbeln (oder wie ich mit der Maschine  😉 )

Die Zwiebeln mit dem Knobi in Kokosöl leicht anschmurgeln, dann das Gemüse mit Brühe zugeben.

ca 15 - 20 min kochen  -- gut salzen!!!

..und dann auch gleich eine kleine ProbePortion verdrückt   🙂

Ich werde noch Petersilie zugeben … ansonsten perfekt!

*

3 x Backen…

eins:

400 g Dinkelmehl (frisch gemahlen) – 50 g Zucker – 2 -3 Eßl Reissirup (oder anders) – 350 ml Reismilch (oder andere) – 3-5 gehäufte Teel. Marmelade (ich hatte englische Ingwer…) – 2 Teel. Natron – 2 gegäufte Teel. Kakao

alles verrühren

man kann jetzt jede Menge Gewürze oder LebkuchenGewürz oder Nüsse oder… mit hineingeben… wie man mag 🙂

auf ein Backblech streichen, ich hab noch ganze Haselnüsse drüber gestreut

180° Umluft, vorgeheizt, ca 25 min.

etwas abkühlen lassen , (vielleicht schon schneiden?)  –  Schokolade mit etwas Kokosöl und Vanille schmelzen, darüber streichen

LECKER…und ausbaufähig

>>> HIER hab ich das Rezept gefunden

(Überhaupt kann ich diese Seite „smarticukar.net“ sehr empfehlen ..viele gute Tipps uns Anregungen kann man da finden!)

*

zwei:

Dieses Rezept ist aus  >> "natürlich" Ausgabe Ohtober 17

 

90 g Chiasamen – 70 g Sonnenblumenkerne – 60 g Kürbiskerne – 70 g Sesamsamen – 60 g geschroteter Leinsamen – 1 Handvoll Flohsamen – 2 Knobizehen, fein gehackt – 1/4 Tee Salz – 250 ml Wasser

alles vermengen, kurz warten, es soll kein Wasser mehr übrig sein!

dünn aufs Backblech streichen, am besten jetzt schon teilen

150° Umluft – 35 min —  dann umdrehen und noch mal 30 min – es darf nichts mehr feucht sein… dann hält es sich in einer Dose gut.

 

Ja GUT! … ich werde sie beim nächsten etwas mehr salzen und auch Gewürze nehmen. Schmecken so trocken, aber auch mit Brotaufstrich.

drei:

BrotRezepte hab ich ja schon so oft hier aufgeschrieben… dieses hier ist ausgesprochen lecker!!! 🙂

WICHTIG ist immer eine  lange GehZeit!!!

*

Wirklich lecker:

Brot bestrichen mit reichlich „mein Katschip“ (Rezept auch schon mehrfach hier im Blog–mit einem Bund Petersilie dieses Mal) – darauf gebratener Tofu (gewürzt mitVeggie Würzer für Tofu & Seitan) – feine Streifen roter Paprika & rote Zwiebelringe , etwas salzen –  Salatblätter  

*

Mangold & Möhren in weißer Soße zu Bratkartoffeln

Ich liebe kleine Kartoffeln (als Pellemännchen)… heute hab ich eine rotschalige Sorte verwendet, (die ich leider doch pellen mußte, da die Schalen nicht so schön waren), die SEHR lecker waren. 

Ich liebe Gemüse mit „weißer S0ße“ und ich hab für mich jetzt eine wirklich leckere vegane entwickelt.

  🙂

…und nu geiht dat los:

im Dampf garen:

zuerst 3-4 Möhren (in Scheiben)

dann vom Mangold (2 Bündel) die dicken Stile (grob geschnitten)

etwas später die Blätter (auch grob geschnitten)

ca 10 Min im Dampf garen

*

in der Pfanne:

die Kartöffelchen in etwas Bratöl (ich verwende gerne das von Alnatura) langsam anbraten, salzen nicht vergeßen!

in der 2. (tiefen) Pfanne:

😀  (meine weiße Soße)

3 Zwiebeln (grob gewürfelt) anschwitzen, dazu Knobi nach Geschmack

2 gehäufte Teel. weißes Mandelmus

1 Handvoll Hefeflocken

geriebenen Muskatnuß, (viel, mag ich gern)

1 Schluß ReisSüße und Salz

dazu das Kochwasser vom Gemüse geben gut umrühren, aufkochen lassen

zum Schluß noch 1 Päckchen Haferquisine

das Gemüse dazugeben und vermengen

abgschmecken

*

Oh.. das war echt super lecker!!!

(ca 5 Portionen)

PS:

Es wurde beanstandet ich würde meine Sachen nicht klein genug schneiden. Nun das ist Geschmacksache, ich mag es ganz gern wenn ich erkennen kann was ich esse.. kann man natürlich auch alles ganz fein schnibbeln, wenn man Lust dazu hat.  😉

*

gebratene Pilze & gestampfte Kartoffeln

Wie immer schnell & lecker!

ZUTATEN:

Kartoffeln, normale & Süßkartoffeln kochen

…dann mit dem KartoffelStampfer bearbeiten,  1/2 Soja Cuisine und salzen

  • Champignons, in Scheiben schneiden und OHNE Fett leicht anbraten,
  • Austernpilze, (ich verwende auch die Stiele) in größere Stücke schneiden und in Kokosöl anbraten

 beide beseitse stellen

in der Pfanne:

3 Zwiebeln andüsten,  dann 3 gewürfelte Tomaten mit anbraten, salzen, etwas pfeffern…

mit Tee (oder Brühe/Wasser) angießen,

1-2Eßl. „braune Soße“ einrühren _wer mag_

aufkochen lassen, 1/2 Packung Cuisine einrühren…

 


gehackte Petersilie  .. die Pilze nun zugeben und noch mal anwärmen.


Es hat uns wirklich sehr gut geschmeckt, besonders der feine Geschmack der Austernpilze in  Kokosöl gebraten… 🙂

*

Happy Halloween

 

Wie immer ein schnelles, einfaches Essen mit nur wenigen Zutaten…

aber sehr lecker wars!!!

so hab ichs gemacht:

  • Kartoffeln als Pellemännchen kochen (ich hatte ganz kleine, leckere vom Biobauern!!!)
  • einen SpaghettiKürbis killen zerteilen und in kleinere Stücke schneiden, im Dampf garen (nicht zu weich werden lassen)
  • 1 Stück Räuchtofu in kleine Würfelchen schneiden und scharf anbraten
  • 3-4 Zwiebeln in Ringe, gut bräunen lassen
  • ein Bund Petersilie hacken und mit dem Tofu und den Zwiebeln vermengen, etwas salzen und würzen
  • zum Schluß den Kürbis (portionsweise) in Kokosöl kurz braten, salzen und würzen

FERTISCH… das sind vier gute Portionen!

Eine schöne Würzmischung, die zu vielem paßt.

.

EndivienSalat mit Früchten

 

🙂  Hmm,,, war das lecker!!!

*

für zwei:

1/2 EndivienSalat, putzen, in feine Streifen schneiden und waschen

die Soße:

etwas (Roibush)Tee, darin 2 Teel. weißes  Mandelmus, einen Schuß ReisSüße, einen guten Schuß ErdbeerEssig, Salz & Pfeffer geben und verrühren

1 rote Zwiebel (gewürfelt) und ein Bund gehackte Petersilie

das Obst:

1 (süßen) Apfel, klein schneiden

1/2 Granatapfel (ausklopfen)

eine gute Handvoll rote Trauben (kernlos)

Alles gut vermengen und obendrauf noch etwas Sesam streuen.

Wers schärfer mag …. noch ChilliFlocken!

***

Leider kommen hier nicht sehr viele neue Beiträge in den letzten Monaten, das liegt an den diversen Krankheiten… auch wenns aufwärts geht – war das Jahr sehr anstrengend  und so ein bißchen fehlt dann oft einfach auch die Lust.  :/

*