Meine Rezepte …(inzwischen) VEGAN… mit ganz viel Lebensfreude!!! SIMPEL & SCHNELL = LECKER & GESUND !!!

Archiv für die Kategorie ‘„GemüseRetter“’

Neue Art entdeckt!! Darf ein Veganer noch Möhren essen?

Jetzt erst entdeckt: SchweineMöhren dürfen Veganer die überhaupt essen?

Sind das Mutationen die bald die Weltherrschaft übernehmen werden? 

Ist das eine Kreuzung zwischen Möhre und Schwein? Wie weit werden es die Menschen noch treiben?

Auf all diese Fragen gibt es bisher keine Antworten!

😉

***

ca 3 Portionen

die Möhren sind noch aus der GemüseRetterBox…

die roten Zwiebeln sollen besonders süß sein (ja stimmt!), Zuckererbsen, Lauch, Lauchzwiebeln und Knobi  – außerdem HaferSahne

*

zuerst die Möhren mit dem Spirarlschneider schneiden

  • die Zuckererbsen Schoten und den Lauch kurz in Salzwasser kochen
  • Zwiebeln,  Lauchzwiebeln & Knobi in Kokosöl anschwitzen
  • mit etwas Tee angießen, salzen und pfeffern und die HaferSahne…noch mal etwas garen lassen…
  • die Zuckerschoten mit dem Lauch zugeben, anschmecken

(ich hab noch etwas HonigPfeffer genommen)

in kochendem Salzwasser die MöhrenSpagetti kurz kochen (bißfest)

Mal was anderes..und sehr leicht & lecker!!!

**

diese Mal hab ich etwas ganz besonders von fb mitgebracht:

„Food nourishes our body and soul. This monk takes the art of cooking to a whole new spiritual level.“

Ich hoffe das gefällt Euch so gut wie mir!
**

lecker Essen mit gerettetem Gemüse-4- // FAZIT

Fast alles schon aufgefuttert… 🙂

Abendbrot:

„Bütterken“   😉

mit selbst gebackenem Brot, veganer Remoulade, veganem Käse und Tomätschen schmeckte uns die gerettete Kresse

***

Mit den wirklich sehr kleinen roten Beeten, ca 500 g, wußte ich echt nichts anzufangen… (bin nicht so ein Fan davon) …also kochte ich sie erst mal…

daraus wurde dann heute ein Salat. ___  JAAA!! SCHMECKT GUT!!!!

so hab ich ihn gemacht:

die gekochten rote Bette schälen und in nicht zu kleine Stücke schneiden (ist das eine Sauerei.. hatte zum Glück noch Handschuhe!)

—-  vegane Majo mit etwas  Tee verdünnen, Salz & Pfeffer, eine rote Zwiebel und viel Petersilie – das ist die S0ße

dazu noch 3-4 klein geschnittene Äpfel, gut vermengen und ruhig noch ziehen lassen.

***

Was ist noch übrig von der GemüseRetterBox?

Nun hab ich noch einige GROSSE!!! Möhren die wir roh essen werden… (gerieben mit Apfel)

3 kleine  Avocados, die immer noch hart sind… also noch mal etwas warten

..und noch jede Menge Zitronen… was ich mit denen machen soll weiß ich noch nicht.. notfalls mal eine Limonade? oder für einen Kuchen die Schalen verwenden… oder…?

***

FAZIT:

Nach wie vor finde ich die Idee gut, warum sollte man Gemüse nicht essen nur weil es zu klein/groß oder krumm ist? Das ist echte Verschwendung die da heute überall betrieben wird.

Nicht so positiv ist sicherlich der Versand…

das belastet die Umwelt ja auch wieder. … und man muß immer wieder viel Verpackung und den großen Karton entsorgen!

Dazu ist anzumerken es wird nur mit UPS versendet,  die haben hier oft Probleme unser Haus zu finden (ist wohl zu weit draußen?) deshalb kamen die ersten beiden Boxen erst gar nicht bei mir an!

In der ersten (kleinen) Box war die Qualität bis auf Kleinigkeiten okay… deshalb stellte ich dann auch die größere Box um. Doch leider war das Ergebnis wie ja schon zu Beginn beschrieben nicht sehr befriedigend. 

Generell ist es nicht ganz so einfach damit zu kochen, oft zu wenig um wirklich damit etwas anfangen zu können. Wir essen wirklich viel Gemüse und kämen auch mit der großen Kiste nicht so sehr weit. Es ist eine Herausforderung dann auch wirklich ALLES zu verwenden… deshalb hab ich das auch hier im Blog gezeigt.

Ich hätte gerne mehr bezogen, aber es macht für mich keinen Sinn wenn ich immer wieder etwas zu beanstanden habe… und immer wieder etwas reklamieren muß (worauf man auch nicht eingegangen ist!).

*

lecker Essen mit gerettetem Gemüse -3-

Mittags:

(reicht für ca 4 Portionen)***

Kartoffeln, Zucchini und der rote SpitzPaprika aus der GemüseBox (die Tomaten die da drin waren, waren leider matschig und schlecht)

__die Kartöffelchen als Pellemännchen kochen__

in der Pfanne:

in etwas Olivenöl die Zwiebeln & Knobi leicht anbraten

Tomaten dazu, einen kleinen Spritzer ApfelSüße

mit etwas Tee angießen, salzen

Paprika zugeben und etwas später auch die Zucchinis

(mit Deckel garen, nicht zu weich werden lassen!))

gewürzt mit:

zum Schluß die gehackte Petersilie nicht vergessen und noch mal abschmecken

Wir mochten es beide gerne!

*** (…und morgen gibt es den Rest vom Gemüse mit Bratkartoffeln und etwas gebratenem Tofu)

*

Nachtisch:

(auch gerettet)

leider waren einige Kiwis nicht mehr gut, diese hat aber geschmeckt 🙂

*

lecker Essen mit gerettetem Gemüse -2-

mein Teller: leckerer Salato zum Abendessen 🙂

los gehts:

(die wirklich große) Möhre, Spitzpaprika und 1/2 Zitrone aus dem RetterPaket … (die kleinen Avocados wollte ich eigentlich nehmen, doch sie waren noch zu hart, hatte aber noch eine reife hier liegen)
*

  • 1 Würfel Tofu Natur in kleine Streifen schneiden, in Kokosöl anbraten und dann mit Sojasoße ablöschen
  • die Avocado mit dem Saft einer 1/2 Zitrone, Salz & Pfeffer, etwas Kala Namak, dem Bund Petersilie, etwas HaferSahne und Kokosmilch mit dem Stab zerkleinern… (es soll nicht zu dick sein)

*

1/2 Eisbergsalat  kleinschneiden und auf zwei große Teller verteilen, in die Mitte den Avocado Dip geben

  • die Möhre grob reiben, Tomaten, Paprika und die Zwiebeln kleinschneiden und dazu geben
  • den gebratenen Tofu auch

Wer mag noch Chili Flocken drüber streuen  … FERTIG!!!

SEHR lecker, ein Salat zum satt essen!

*

VORFREUDE:

Beim Waldspaziergang roch es plötzlich so gut… die ersten Spitzen vom Bärlauch kommen gerade heraus. Hier gibt es sehr große Vorkommen und wir pflücken natürlich jedes Jahr welchen.

*

lecker Essen mit gerettetem Gemüse -1-

… einiges mußte unbedingt gleich „weg“…

Blumenkohl, Spitzpaprika, Möhren und Fenchel aus der GemüseRetterBox

*

BlumenkohlReis mit buntem Gemüse

(vier Portionen)
  • den Fenchel gut geputzt in Kolosöl anbraten, dazu die Möhren in feine Scheiben gehobelt geben, leicht salzen und Agavendicksaft  … karamellisieren lassen

  • die Zwiebeln, den Lauch und Knobi  in Kokosöl anschwitzen
  • die Paprika dazu geben und mit kaltem Tee angießen, salzen und zwei der Würfel [*] dazu (mit Deckel garen, nicht zu weich!)
  • die Mungobohnen heiß abduschen und kurz mit kochen lassen

dann beide Pfanne zusammen geben, Petersilie … und abschmecken

  •  da der Blumenkohl so klein & zart war  konnte ich auch gut die Strünke verwenden (alles durch die grobe Reibe bei der KitchenAid) in Erdnusöl braten,  salzen und immer wieder wenden

Hat wirklich klasse geschmeckt!!!

***

[ * die Sweet-Chili-Würze von Eden  ist wirklich eine leckere Sache!  ]

***

*

 

meine zweite & letzte GemüseRetterBox

Heute nun bekam ich meine zweite GemüseRetterBox, dieses  Mal die „große“ Box mit 7,5 kg.

Leider muß ich aber sagen es waren nur 6,8 kg …

DAS geht gar nicht!!!  …und nicht ein Wort der Entschuldigung!

… außerdem muß man die Tomaten abziehen, die leider total matschig und vergammelt ankamen.

Auch die Zucchini sind nicht besonders frisch (davon muß man einiges wegschneiden), das gilt leider auch für die Fenchelknollen,  bei denen auch das Grün ganz welk ist.

Zwei der Kiwis sind so überreif das ich sie nicht mehr essen mag.

Eine SchimmleStelle an einer Paprika, die konnte ich  raus schneiden.

Nein, das ist leider keine gute Bilanz und so hab ich die Box wieder gekündigt. Schade, die Idee ist gut, doch es hapert an der Umsetzung, warum auch immer…

– Enttäuschend! –

GemüseRetter -3-

Da unser Frühstück schon sehr reichhaltig war (siehe Beitrag vorher) fielen unsere anderen Mahlzeiten sehr einfach aus…

schnell gemacht, mit „Gerettetem“ und echt lecher!

*

MITTAG:

p1160622-1

~rot schalige Kartoffeln~

als Pellemännchen gekocht

p1160601-1

 

in Kokosöl Knobi leicht anschwitzen

*

Petersilie hacken

p1160605-1

die Kartoffeln pellen, salzen und von dem Knobi-Kokosöl und der Petersilie drübergeben, wer mag auch noch etwas Arganöl

p1160620-1

so simpel und sooo lecker!  😀

*

ABEND:

p1160612-1

die Möhren

(davon hatte ich schon 3 roh gegessen weil sie so lecker waren!)

…putzen und mit der Maschine fein raspeln

als „Soße“: etwas kalten Tee, Saft einer 1/2 Zitrone, Palmzucker und 1 Handvoll geschrotteten Leinsamen

-gut vermengen-

p1160618-1

obendrauf noch Hanfsamen und einen guten Schuß Walnußöl

LECKER!!!  Ja ich weiß — das ist ein KinderEssen, ich mags aber trotzdem zu gerne.  ;)*
***