Meine Rezepte …(inzwischen) VEGAN… mit ganz viel Lebensfreude!!! SIMPEL & SCHNELL = LECKER & GESUND !!!

Eine Bemerkung vorneweg:

Ich bin nun mehrfach auf meine blöden Rezepte angesprochen worden. Sorry, es muß ja keiner hier lesen. 

Ich denke KOCHEN ist ein  kreativer Prozeß und da wird der normale Mensch doch sicher auch  ohne genaue Gramm Angaben zurecht kommen können. Auch zeige ich nur ganz einfache, schnelle Gerichte, da kommt es eben nicht so drauf an… am Ende wird es auch schmecken wenn einer 5 Tomaten nimmt, der andere aber vielleicht 8..

also „take is easy!“

Ich selber lese deswegen auch kaum ein Kochbuch, ich gucke selten rein … und mache es dann doch anders!

Ich rufe einfach mal zum „freien “ Kochen auf… und Ihr werdet sehen es gelingt auch ohne sich sklavisch an Rezepte zu halten. (beim Backen sieht das schon wieder anders an  😉  )

Ich möchte in erster Linie Anregungen geben, möglichst VEGAN zu kochen!

046

… hab gleich ca 5-6 Portionen gekocht, läßt sich gut aufwärmen

REZEPT:

(6-9 )Zwiebeln in Olivenöl kurz anbräunen

(6-8) Paprika

(5-7) Tomaten      (…. alles kleinschneiden)

1/2 Tube Tomatenmark,  ca 1 l Gemüsebrühe

___Salz… verschieden italienische Kräutermischungen  (oder frische Kräuter), Paprikaflocken___

….aufkochen lassen

JETZT die Nudel aufstellen… dann ist beides zusammen gar!

( wenn man möchte kann man von eine Dose Mais zum Schluß dazugeben, muß aber nicht sein)

sonne_0166

 

 

Advertisements

Kommentare zu: "Paprika… liebt Tomate… und Zwiebel" (5)

  1. Wie bitte? Wer bitte schreibt dir so einen Blödsinn?
    Ich versteht dich gut, ich hab früher immer ohne Mengen zu messen gekocht.

    Allerdings seit ich blogge, bemühe ich mich dann doch, die Rezepte dazu zu posten, oder mal bei Sachen die ich sonst nicht wiege, zumindest irgendwas dazuzuschreiben.

    Mir gefallen deine Rezepte, und die eine oder andere Idee hatten wir beide ja schon gemeinsam=

    Lass dich nicht ärgern!
    Lg.

    • Ja, ich kann es nicht allen recht machen…
      Da ich selber nie nach Rezepten koche und auch nie lange abwiege, schreibe ich nur das was ich auch mache, will ja eh nur Anregungen geben.
      Es gibt so viele tolle Blogs wo alles ganz genau gewogen und gemessen wird… da muß ich das nicht machen, denke ich…
      LG, Petra

      • Du hast vollkommen recht, auf deinem Blog kannst du schreiben was du magst und in welcher Form du das willst.
        Für genaue Rezepte kann man an genug anderen Stellen nachgucken.
        Wobei ich bei deinen, die du verbloggst auch keine genauen Angaben brauchte 🙂

  2. Hmmmmm, hört sich lecker an und sieht gut aus, kommt nächste Woche auf den Speiseplan 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: