Meine Rezepte …(inzwischen) VEGAN… mit ganz viel Lebensfreude!!! SIMPEL & SCHNELL = LECKER & GESUND !!!

Gestern hab ich schon Brötchen gebacken…

Vegan for Fit Brötchen (S. 104) … allerdings hab ich mit Tee, anstatt mit Wasser den Teig gemacht.

Dazu gab es in der fb Gruppe einen guten Tipp, wenn der Teig zu sehr klebt, etwas Öl auf die Hände geben, dann klappt das viel leichter mit dem Brötchen formen. Stimmt!

~~~Heute morgen hatte ich alles vorbereitet (Kokosflocken schon gebräunt), der beste aller Ehemänner sollte noch mal das Frühstück von gestern bekommen und ich wollte mir Rührei machen.. Soweit die Theorie… denn ER hatte den Jogurt aufgegessen! Na. ganz klasse!~~~

4.30 Uhr  (spätes) Frühstück:

Tofu-Rührei (S. 68) … allerdings hab ich die doppelte Menge gemacht, (halb Seidentofu, halb Tofu Natur) und ich hatte kein Schnittlauch, sondern nur Petersilie…. außerdem etwas Bruschetta-Gewürz …

Schmeckte mir gut, aber veganes Rührei esse ich ja schon immer sehr gern. (hab ich ja im Blog hier schon zig mal vorgestellt)

____Grundsätzliches: Da wir so sehr früh aufstehen müssen und der Tag dadurch sehr lang wird, bekommt der beste aller Ehemänner immer noch ein Frühstück mit zur Arbeit. Von in der Regel 2.00 Uhr bis um 12.00 Uhr ist einfach zu lange. Auch eine Banane und einen Apfel, nach Geschmack auch mal einen Handvoll Nüsse. __ Ich werde am Vormittag auch eine Kleinigkeit essen, Obst oder so..und mittags dann nach Plan, das bekommt der beste aller Ehemänner dann auch immer mit. __ So gegen 16 Uhr kommt dann immer unser Abendessen dran, aber das sind schon immer unsere Zeiten.____
 
Noch was GRUNDSÄTZLICHES:  Da es gestern einige sehr drastische Äußerungen in der fb-Gruppe gab…
Wir machen nicht „DIE Challenge“! Wir machen unser eigenes Ding mit den Rezepten, (denn die sind lecker und geben gute Anregungen!), so, wie es sich eben für uns durchhalten läßt.
Unser Ziel ist immer noch OHNE Zucker und absolut VEGAN für 30 Tage! … Ich denke, das muß nun jeder für sich entscheiden. (Bin noch nie ein Freund von Zwang gewesen)

*H*U*N*G*E*R*R*  so kurz nach 10.00 Uhr bekam ich echt Hunger… hab zwei Möhren gegessen, half nicht ganz so wirklich.

Später dann noch einen halbe Birne… HUNGER !!!!

Da wir sehr vieles einkaufen mußten und deswegen weit fahren mußten (am weitesten ist der Bioladen, der dann auch nicht alles hatte!!!!) kamen wir erst gegen

14.15 Uhr zum Mittagsessen:

zum Glück hab ich gestern doppelt gekocht… das haben wir das heute kalt gegessen (hab keine Mikrowelle)…ja ging.

17.10 Uhr Abendessen:

nur noch mal einen Bananen -Kakao-Shake gemacht, allerdings etwas mit Tee gestreckt, denn die Hafermilch reichte nicht mehr.

Haben auch gleich wieder Hafermilch gekocht, wenn es nur nicht so mühsam wäre …ob mein Sojamaker das vielleicht doch kann?

Fazit:

Es reicht nicht, wenn man Nachts noch so gut und lecker ißt… irgendwann kommt der Hunger dann doch. Muß mir mehr für diese Zeit ausdenken, denn ich will nicht unbedingt zweimal Frühstücken. (vielleicht einen Shake mehr?)

Laune gut…

Nur die Besorgerei einiger Zutaten nervt mich ungemein. Es kann nicht sein, für ein paar Sojagurts fast 40 km zu fahren? DAS ist nicht OKAY für mich! Vieles kann ich auch gar nicht bekommen und mußte nun schon bei ZWEI Versendern bestellen… auch nicht so richtig sinnvoll auf die Dauer…?

Advertisements

Kommentare zu: "Vegan for Fit – Tag 2" (1)

  1. […] >>> more  black & white […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: