Meine Rezepte …(inzwischen) VEGAN… mit ganz viel Lebensfreude!!! SIMPEL & SCHNELL = LECKER & GESUND !!!

*

p1060120

Teig aus:

500 g frisch gemahlenes Dinkelmehl

200 g frisch gemahlener Kamut

ca 70-80 g  (ganze) >>> Canihua – (kleines Quinoa Korn)

mit lauwarmen Wasser, je 1 Päckchen Hefe & Natron, etwas Apfelsüße -einen eher weichen Teig rühren– LANGE gehen lassen!!!

dann etwas Sonnenblumenöl und Salz zugeben, noch mal mit der Maschine durchkneten 

in eine große Brotform geben

vorgeheizter Ofen, Umluft,  bei ca 180° für 35 Minuten… dann noch 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen lassen


…und das kam dann dabei heraus! Schmeckt fein und wirklich gut!

p1060126
***

bei fb gefunden:

13900194_10154235773755491_2492888630602518856_n

***

p1060114

Wieder einmal: super einfach, wenige Zutaten.. schnell fertig.. und herzhaft LECKER! 😀

Zutaten:

(ca 6 Portionen und man hat noch Grünkern übrig)

p1060109

+ Petersilie — + weißes Mandelmus — + vegane GemüseBrühe

*

und so hab ichs gemacht:

  • den Grünkern kochen

in der tiefen Pfanne:

  • die Zwiebeln und den Knobi leicht in Kokosöl anschwitzen
  • mit etwas Tee, oder Wasser angießen, – vegane Brühe
  • die Möhren & den Porree in Scheiben
  • salzen

kurz mit Deckel garen

den Mangold putzen  & waschen, die dicken Rippen in kleinere Stücke schneiden, die Blätter auch

smilie_be_005

2 Teel. weißes Mandelmus einrühren

und viel frisch geriebene Muskatnuß !

einen kleinen Schuß Apfelsüße

  • die MangoldStiele zugeben, weitergaren
  • die MangoldBlätter erst kurz vor Schluß
  • zuletzt die Petersilie

noch mal abschmecken mit Pfeffer & Salz

p1060112

So sah mein Teller aus… 😉  ich könnte mich „reinsetzen“.. mag Grünkern einfach zu gerne.

***

gefunden bei fb:

*

 

p1050908

p1050667

Heute kam wieder das schnelle Couscous zum Einsatz…

p1050896

Paprika und Zucchini aushöhlen und in eine runde BackForm geben

p1050897

2 Möhren, 1 Bund Lauchzwiebeln, 2 große Tomaten, 1 Bund Petersilie und 2 Tee. Cashewmus … Salz und Pfeffer (und wer mag noch andere Kräuter oder KräuterPfeffer)  – am besten alles mit der Hand gut vermengen und in das Gemüse füllen

Semmelbrösel oben drauf und einige Flocken Alsan , etwas Wasser in die Form geben und bei 190° in den vorgeheizten Ofen schieben – ca 25 Min. (das Gemüse soll nicht zu weich werden)

p1050904

Schmeckt echt gut … auch kalt!

***

gefunden bei fb:

13880214_10154241269710491_2857239585806963037_n

*

Ja, schnell soll es gehen..möglichst einfach soll es sein und schmecken muß es natürlich auch noch.. so koche ich ja meistens.😀

*

Da war noch so einiges was „weg mußte“ …

p1050631

1 Bund Frühlingzwiebeln in etwas Kokosöl leicht anbraten

einige Champignons, 1-2 Tomaten, ein paar Radieschen  – klein schnibbeln und zu den Zwiebeln geben, schmurgeln lassen, salzen und leicht pfeffern

p1050632

NUR Seidentufo  mit Kurkuma, Papika, Kala Namak braten… so bleibt es natürlich etwas feuchter.. schmeckt aber gut.

Petersilie zum Gemüse, noch mal abschmecken… und schon FERTIG!

p1050633

Ein Stück Brot dazu (oder auch einfach ohne) und schon hat man ein leckeres Abendessen.

sonne_0060(..und ich hab mir etwas für das Frühstück heute aufgehoben.. 🙂 mags nicht so gerne süß am Morgen)

*

gefunden bei fb:

14199400_1362801940399550_8171934537870447992_n

*

Ja, ich sags gleich.. zwei Produkte sind (leider) nicht vegan… ich hab da nicht aufgepaßt...:/

*

Das hab ich verwendet:

(für insgesamt ca 6 Portionen)

p1050620

  • die Kartoffeln als Salzkartoffel kochen

in der großen Pfanne:

  • die Champignons ohne Fett anbraten… zur Seite stellen
  • mit Kokosöl die Zwiebeln leicht anbräunen
  • Knobi dazu
  • Tomaten dazu.. kleinen Schuß Apfelsüße und Salz

p1050624

in der kleinen Pfanne:

die fertigen Bratstreifen anbraten (ich hätte die gar nicht gebraucht, -dachte das wären nur so Streifen, aber die waren mit Gemüse und fertig gewürzt… muß nicht sein)

in der großen Pfanne:

  • alles noch kurz schmurgeln lassen
  • mit Tee angießen und die Braune  Soße einrühren
  • einen Schuß Cuisine –  würzen mit Kräuterpfeffer oder anderen Pfeffermischungen, nach Geschmack
  • die fertigen Bratstreifen dazugeben

Kartoffeln abgießen und mit dem Stampfer bearbeiten, einen guten Klecks Kokosöl, Salz und den Rest Cuisine – fertig ist das Püree!

*

p1050629

JA.. so richtig lecker!

*

p1050662

p1050664Die Reste gibt gab es heute als Auflauf, da kommen noch 1-2 Tomaten dazu und  sie werden mit „weißem Mandelmus/Hefeflocken/ Kala Namak/ Wasser“ überbacken … oben drauf noch Sesam.

 

Praktisch, weil man es vorbereiten kann.

p1050667Jetzt ist immer noch etwas von der Pilzpfanne übrig, dazu gibt es morgen so ein „schnelles CousCous“ (aus dem veganen Päckchen)

p1050482Die Hunde haben sich auch über einen guten Klacks Püree im Futter gefreut… so wird hier möglichst alles aufgegessen.🙂

*

gefunden bei fb:

14039943_532980003563934_1261260936638218770_n

🙂

*

*

DumpfbackenAlarm!

Ich hab die Überschrift gelesen und mir gedacht: was diese Regierung zum Thema Vegan zu sagen hat ist eh MIST… ich hab keine Lust mich damit zu befassen… und richtig genug…😦

Nun hab ich dazu einen Blogbeitrag gelesen und der könnte Euch auch interessieren:

Blog_Bundesregierung-Veganismus_c-ANIMALS-UNITED-820x469

einfach auf Bild klicken

*

…und bei uns gabs gestern wieder einmal Nudeln, genau gesagt VollkornNudeln mit Paprika, Zwiebeln & Mais….

VEGAN, what else?

*

So hab ichs gemacht:

Zwiebeln, VIELE!,  in grobe Stücke schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen lassen,

1/2 Tube Tomatenmark, mit etwas Apfelsüße,  in der Mitte vom Topf kurz anbraten

mit Tee (oder Brühe) auffüllen, salzen und verschiedene getrocknete italienische  Kräuter zugeben ( FRISCHE sind natürlich noch schöner), Pfeffer

Paprika, VIELE!,  grob geschnitten dazu und mit Deckel nicht zu weich kochen lassen …

___jetzt die Nudeln aufstellen___

…wenn das Gemüse gar ist, eine Dose Mais und gehackte Petersilie dazu, noch mal abschmecken … und Voilá:

P1050122

mein Teller, den ich in einem Rutsch weggeputzt habe… 😉

***

FO1DRCoffeeILoveCoffeeHLVielleicht ist das auch für Euch interessant?

>> HIER bitte lesen 

Ich bin schon immer ein großer Fan von Lakritze gewesen und esse sie wirklich gerne, besonders die „KatzenOhren“  🙂

***

bei fb gefunden:

1491679_1140368365981776_2055469394009750872_n

***

mein KuchenBrot

Immer mal wieder eine leckere Abwechselung:

P1040953

…nur mit etwas Alsan bestrichen  oder auch einfach so… echt LECKER!

und das braucht man dafür:

P1040943

Wie immer den Teig LAAANGE Gehen lassen!!!

…dann alles andere zugeben und in eine große Kastenform geben .

Es kommt nicht so genau drauf an… von allem eine gute Handvoll… man kann auch andere Trockenfrüchte nehmen .. ganz wie man mag .🙂

Wir essen das KuchenBrot ganz gerne etwas süß.. wer das nicht mag, kann den Rohrzucker weglassen oder nur wenig nehmen.

Zimt & Muskatnuss kann man nehmen, wenn man möchte… wir mögen das und es ist gesund!

*

Backzeit:

vorgeheizt – 180° für ca 35 Min… und noch mal ca 10 Min im ausgeschalteten Backofen lassen

getraenk_u_41

*

bei fb gefunden:

14100237_1117762938309275_9194424640911699879_n

*